Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Veranstaltungen


Nächste Workshop-Termine: 

Behandlung der männlichen Inkontinenz mittels dem adjustierbaren transobturatorischen A.M.I. ATOMS System

Die Behandlung der männlichen Belastungsinkontinenz stellt nach wie vor eine große Herausforderung dar. Nach Versagen konservativer Therapiemaßnahmen (Physiotherapie, Biofeedback, Elektrostimulation, Medikamente und Lebenstilveränderung) reichen die operativen Behandlungsmöglichkeiten allgemein von der Implantation einer pubourethralen Schlinge, über adjustierbare Systeme, bis hin zu einem künstlichen Harnblasenschließmuskel. Die Weiterentwicklung der einzelnen Systeme in den vergangenen Jahren stellt dabei den bisherigen "Goldstandart" als solches zunehmend in Frage. Bedeutsam wird vielmehr der differenzierte Einsatz der einzelnen Systeme, in Abhängigkeit des Schweregrades der Belastungsinkontinenz, den bereits erfolgten Vorbehandlungen und natürlich den Bedürfnissen des Patienten selbst. In diesem Eorkshop referieren wir über eine der modernsten Behandlungsmöglichkeiten der männlichen Belastungsinkontinenz, mittels adjustierbaren transobturatorischen ATOMS System. Programm 2020

 

Weitere Termine:

Unser 17. Patiententreffen ist auf Grund der Corona-Lage vom 7. November 2020 auf den 27. März 2021 verschoben worden.