Langer, Gero

Magnifier Icon Suche

PD Dr. Gero Langer

Ausbildung & Abschlüsse

  • 2013: Habilitation, Erteilung der Venia legendi für das Fachgebiet "Klinische Gesundheits- und Pflegewissenschaften" und Verleihung der Bezeichnung "Privatdozent"
  • 2006: Promotion zum Doktor rerum medicarum (Doktor der Medizinwissenschaften)
  • 2002: Diplom Pflege- und Gesundheitswissenschaftler mit Auszeichnung
  • 1997-2002: Studium Pflege- und Gesundheitswissenschaften (Medizinische Fakultät, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)
  • 1995: Krankenpfleger
  • 1992-1995: Krankenpflegeausbildung (Ev. Elisabeth-Krankenhaus, Trier)

Beruflicher Werdegang

  • seit 2013: wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft an der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • 2010-2013: Berufung auf die Juniorprofessur "Klinische Gesundheits- und Pflegewissenschaften" am Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft an der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • 2002-2010: wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft an der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • 1998-2002: Wiss. Hilfskraft am Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • 1995-1999: Krankenpfleger in Trier und Leipzig
  • 1991-1992: Zivildienst an den Städtischen Kliniken Fulda sowie am Ev. Elisabeth-Krankenhaus Trier

Forschungsschwerpunkte

  • Evidence-based Nursing and Caring
  • Transfer von Forschungswissen in die Praxis
  • Erstellung und Implementierung von Leitlinien
  • Systematische Übersichtsarbeiten und Meta-Analysen
  • Klinisch-epidemiologische Pflegeforschung

Aktuelle Forschungsprojekte

  • EsmAiL - Evaluation eines strukturierten und leitllinienbasierten
    multimodalen Versorgungskonzepts für Menschen mit Akne
    inversa
  • DeMoPhaC - Entwicklung eines Modells für die Rolle der Pflegenden in der interprofessionellen pharmazeutischen Versorgung (Förderung: Erasmus+)
  • Maßnahmen der Ernährung zur Vorbeugung und Behandlung einer Demenz (Systematische Übersichtsarbeiten/Meta-Analysen)
  • Maßnahmen der Ernährung zur Vorbeugung und Behandlung von Dekubitalulzera (Meta-Analyse)
  • Maßnahmen der Ernährung nach Lebertransplantation (Meta-Analyse)

Mitgliedschaften

Gutachtertätigkeit

Publikationen