Jun.-Prof. Dr. rer. nat. Tony Gutschner

Suche

"Dass ich erkenne, was die Welt im Innersten zusammenhält..." - dieser Anspruch und diese Neugier, verbunden mit der Faszination für die molekulare Genetik und die translationale Krebsmedizin, treiben mich an und begleiten mich während meiner gesamten bisherigen akademischen und beruflichen Laufbahn, welche ich in H-Towns absolvierte: Studium der Biochemie in Halle/Saale, Doktorarbeit und Promotion in Heidelberg, Auslandsaufenthalt als Postdoktorand in Houston. Anfang 2017 schloss sich dann der Kreis mit dem Antritt der Juniorprofessur an der Medizinischen Fakultät.

Meine jetzigen Tätigkeiten in der Forschung, Lehre und akademischen Selbstverwaltung sind sehr abwechslungsreich und ermöglichen es mir mich selbst weiterzuentwickeln sowie die Zukunft der Medizin in Halle aktiv mitzugestalten.

Als ordentlich berufender Professor (W1 mit t.t.) übernehme ich Aufgaben in der Forschung, Lehre und akademischen Selbstverwaltung. Ich leite die unabhängige Nachwuchsforschergruppe "RNA-Biologie und Pathogenese" und bin verantwortlich für die Lehre im Fach "Biologie für Mediziner, Zahnmediziner und Ernährungswissenschaftler".

Seit 02/2021 bin ich Vorsitzender des gemeinsamen Prüfungsauschusses für die Naturwissenschaftliche- und Zahnärztliche Vorprüfung an der MLU.

Zudem bin ich Mitglied des Promotions-, sowie des Forschungs- und des Bibliotheksausschusses der Medizinischen Fakultät.

Für diverse hochrangige internationale Journale (z.B. Cell Reports, EMBO Molecular Medicine, Molecular Cancer, Nature Communications, Oncogene, Nucleic Acids Research) fungiere ich als ad hoc Reviewer. Darüber hinaus bin ich als Gutachter für nationale und internationale Forschungsfördereinrichtigungen tätig, u.a. Alexander von Humboldt-Stiftung, Research Promotion Foundation (RPF, EU/Zypern) und Research Grants Council (RGC, Hongkong).

Im Verlags- und Publikationswesen bin ich seit 07/2018 als Associate Editor für RNA Biology tätig und habe als Gasteditor thematisch fokussierte Spezialausgaben für diverse Fachzeitschriften, u.a. Cancers, IJMS, NcRNA, geleitet.

 

seit 01/2017:

Juniorprofessor (W1) für "RNA-Biologie und Pathogenese" an der Medizinischen Fakultät der MLU

08/2013 - 12/2016:

Postdoktorand in den Laboren von Prof. Dr. Lynda Chin und Prof. Dr. Giulio F. Draetta an der University of Texas MD Anderson Cancer Center in Houston, Texas (USA)

10/2012 - 07/2013:

Postdoktorand und Untergruppenleiter der AG "LncRNAs in Leberkrebs" am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Sven Diederichs

10/2008 - 09/2012:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Doktorand) am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Sven Diederichs und Promotion an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (summa cum laude)

10/2003 - 09/2008:

Studium der Biochemie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Abschluss: Diplom, 1.0)

08/2002 - 05/2003:

Zivildienst im Augustinuswerk e.V. in Lutherstadt Wittenberg

  • Translationale Krebsforschung mit Fokus auf Metastasierungsvorgänge
  • Grundlagenorientierte Forschung im Bereich der Tumor- und RNA-Biologie (RNA-bindende Proteine, nicht-kodierende RNAs)
  • Synthetische Biologie und Genome Engineering (z.B. CRISPR/Cas9)

Eine Übersicht der publizierten Forschungsarbeiten finden Sie hier.

  • "Wissenschaftspreis 2016" der Universitätsmedizin Göttingen
  • Reisestipendium der Volkswagen-Stiftung (Herrenhausen Symposium, 2016)
  • MD Anderson Cancer Center Odyssey Program Postdoc Fellowship (2014-2017)
  • Elisabeth-Gateff-Promotionspreis der Gesellschaft für Genetik (2013)
  • Keystone Future of Science Fund Scholarship (Snowbird, 2012)
  • 1.Posterpreis des 12. DGZ Young Scientist Meeting "RNA & Disease" (2011)
  • ausgewählter Teilnehmer des Nobelpreisträger-Lunches anlässlich 625 Jahre Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (2011)
  • Reisestipendium der Universität Heidelberg (Chicago, 2010)
  • Doktoranden (PhD) - Stipendium des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) Heidelberg (2008-2011)