Nadine Schumann

Forschungsschwerpunkte

  • Versorgungsforschung
  • Prävention- und Gesundheitsförderung bei Kindern- und Jugendlichen
  • Barrieren rehabilitativer Versorgung chronisch kranker Kinder- und      Jugendlicher
  • Qualitative Methoden der empirischen Sozialforschung

Projekt

  • KIREZplus (Zugang zur stationären Kinderrehabilitation: Barrieren und  Potentiale – eine Projektsynthese mit Handlungsleitfäden für die Praxis)
  • rekju (Einflussfaktoren auf die Inanspruchnahme von Rehabilitationsmaßnahmen bei Kindern und Jugendlichen)
  • KMA (Finanzielle Auswirkungen einer Krebserkrankung und daraus resultierende psycho-soziale Belastungen - Eine qualitative Studie aus Patientensicht.)

Lehre

Seminar-Veranstaltungen im Studiengang Humanmedizin:

  • Kursus Medizinische Soziologie
  • Seminar Arzt-Patienten-Interaktion
  • Integrierte Seminare mit Klinikern

Curriculum Vitae

  • seit November 2011
    wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Medizinische Soziologie, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • 2011 - 2012
    LfbA am Institut für Soziologie, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • 2010 - 2011
    wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Medizinische Epidemiologie, Biometrie und Informatik,  Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • 2002/03 - 2011
    Studium der Soziologie und Romanistik an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Magistra Artium)

Publikationen

(Beiträge Journals (Peer Review):

Schumann N, Hoffmann L, Schröder SL, Richter M (2020): „Wenn es uns nicht so schwer gemacht werden würde“ – Zugangsbarrieren und Optimierungspotenziale zur Kinder- und Jugendrehabilitation aus Perspektive der Kinder- und Jugendärzte. Die Rehabilitation; 59: 34–41. DOI: 10.1055/a-0821-3410.

Schröder SL, Schumann N, Fink A, Richter M (2020): Coping mechanisms for financial toxicity. A qualitative study of cancer patients' experiences in Germany. In: Supportive care in cancer; 28: 1131–1139

Lueckmann SL, Schumann N, Hoffmann L, Roick J, Kowalski C, Dragano N, Richter M (2019): 'It was a big monetary cut'-A qualitative study on financial  toxicity analysing patients' experiences with cancer costs in Germany.  In: Health & social care in the community. DOI: 10.1111/hsc.12907.

Schumann N, Hoffmann L, Schröder SL, Richter M (2019): „Wenn es uns nicht so schwer gemacht werden würde“ – Zugangsbarrieren und Optimierungspotenziale zur Kinder- und Jugendrehabilitation aus Perspektive der Kinder- und Jugendärzte. In: Die Rehabilitation. DOI: 10.1055/a-0821-3410.

Hoffmann L, Schumann N, Richter M (2017):  Zugang zur stationären Rehabilitation bei Methamphetaminabhängigkeit –  Barrieren und Optimierungspotenziale aus Expertenperspektive. Die Rehabilitation

Hoffmann L, Schumann N, Richter M (2018): Zugang zur stationären Rehabilitation bei Methamphetaminabhängigkeit – Barrieren und Optimierungspotenziale aus Expertenperspektive. Die Rehabilitation; 57: 364–371

Fach E-M, Schumann N, Richter M (2017): Determinants of inpatient rehabilitation utilization among children and adolescents: Design and methods of the rekju study. Young Research 2017/10(1) pp. 3 - 12

Hoffmann L, Schumann N, Richter M (2017): Methamphetaminkonsum  in Mitteldeutschland. Barrieren, Herausforderungen und Verbesserungspotenziale der ambulanten Suchtberatung – Ergebnisse einer qualitativen Studie. In: Ohlbrecht H, Seltrecht A (eds): Medizinische Soziologie trifft Medizinische Pädagogik. Springer VS, Wiesbaden

Hoffmann L, Schumann N, Fankhaenel T, Thiel C, Klement A, Richter M (2016) Methamphetamine use in Central Germany: protocol for a   qualitative study exploring requirements and challenges in healthcare   from the professionals' perspective.  BMJ Open 2016;6:e011445 doi:10.1136/bmjopen-   2016-011445

Moor I, Schumann N, Hoffmann L, Rathmann K, Richter M (2016). Tabak-, Alkohol- und Cannabiskonsum im Jugendalter. In: Bilz L, Sudeck G, Bucksch J, Klocke A, Kolip P, Melzer W, Ravens-Sieberer U, Richter M  (Hrsg.) (2016). Schule und Gesundheit. Ergebnisse des WHO-Jugendgesundheitssurveys „Health Behaviour in School-aged Children“. Weinheim: Beltz Juventa

Fach E-M, Schumann N, Günther S, Richter M (2016). Herausforderungen in der Analyse von Versorgungs­ungleichheiten in der Kinderrehabilitation. Rehabilitation 2016; 55: 88–94 DOI: 10.1055/s-0042-101192.

Pförtner T-K, Schumann N (2015) Armut, öffentliche Sozialtransfers und Gesundheit: Eine Analyse zur subjektiven Gesundheit von Sozialleistungsbeziehern in Deutschland. Das Gesundheitswesen. DOI: 10.1055/s-0035-1564206

Fach E-M, Schumann N, Günther S, Richter, M (2015): Die Wirkung sozialer Ungleichheiten auf Zugang und Inanspruchnahme stationärer Rehabilitationsmaßnahmen bei Kindern und Jugendlichen in Mitteldeutschland. In: Deutsche Rentenversicherung Bund (Hg.): 24. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Psychische Störungen – Herausforderungen für Prävention und Rehabilitation. DRV-Schriften, Band 107: 394-396.

Schumann N, Richter M (2015): Hartnäckigkeit lohnt sich. Studie zur Reha von Kindern und Jugendlichen. f&w 2015; 32 (3): 178–181

Schumann N, Fach E-M, Richter M (2014): Zugang zur stationären Kinderrehabilitation - Probleme aus Perspektive der beteiligten Kinder- und Jugendärzte. Monatsschr Kinderheilkd 2014 [Suppl. 2] 162:277–288.

Fach E-M, Günther S, Schumann N, Richter M (2014): Soziale Ungleichheiten im Zugang zur stationären Kinderrehabilitation – Ergebnisse aus der rekju-Studie. Gesundheitswesen 76: A45 (doi: 10.1055/s-0034-1386895)

Schumann N, Günther S, Fach E-M, Richter M (2014): Sozialer Status und reha-bezogene Parameter in der stationären Kinder- und Jugendrehabilitation. Ergebnisse aus der rekju-Studie. Phys Med Rehab Kuror 2014; 24: 240-248 (doi:10.1055/s-0034-1390437   )

Schumann N, Günther S, Fach E-M, Richter, M (2014): Sozialer Status und reha-relevante Parameter in der stationären Kinderrehabilitation – Erste Ergebnisse aus dem rekju-Projekt. In: Deutsche Rentenversicherung Bund (Hg.): 23. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Arbeit - Gesundheit - Rehabilitation. 103 Bände (DRV-Schriften), S. 533-534.

Schumann N, Fach EM, Günther S, Richter M (2013) Soziale  Ungleichheiten bei reha-bezogenen Parametern in der stationären Kinderrehabilitation? Erste Ergebnisse der laufenden rekju-Studie. Das Gesundheitswesen, 75: A127 (DOI: 10.1055/s-0033-1354101)

Fink A, Schumann N & Richter M (2012). Strategien und Maßnahmen zur Verringerung gesundheitlicher Ungleichheit bei Umweltbelastungen: Die relative Bedeutung von Verhalten und Verhältnissen. In: Bolte G, Bunge C, Hornberg C, Köckler H & Mielck A (Hrsg.). Umweltgerechtigkeit. Chancengleichheit bei Umwelt und Gesundheit: Konzepte, Datenlage und Handlungsperspektiven. Bern: Huber