Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Promovieren am IMEBI

Promotionsprogramm Epidemiologie

Seit 2017 bietet das IMEBI ein semistrukturiertes Promotionsprogramm in der Epidemiologie mit dem Abschluss Dr. rer. medic. an. Begleitend zu einem üblicherweise dreijährigen Projekt sollen die Kandidaten an etwa 300 Unterrichtsstunden teilnehmen, wobei Veranstaltungen vor Ort angeboten werden aber auch externe Veranstaltungen anrechenbar sind. Die Doktoranden nehmen an Kolloquien für Promotionsstudenten teil und stellen einmal pro Jahr ihr Projekt in diesem Rahmen vor. Als Begleitprogramm ist auch die Teilnahme an Veranstaltungen des INGRA möglich. 
 

Doktoranden und ihre Promotionsthemen:

Susan Langer: 
Inzidenz und Erkrankungslast respiratorischer Erkrankungen im ersten Lebensjahr und deren Risikofaktoren / Erste Ergebnisse der LöwenKIDS-Studie

Lamiaa Hassan: 
The association between change of inflammatory markers and cardiovascular disease CARLA-Study 2002 - 2013

Hanjue Xia: 
Assessing effects of incomplete networks data in the context of inter-hospital transmission dynamics.

Jens Höpner: 
Strukturelle und individuelle Faktoren in der Veränderung des Risikoverhaltens nach Herzinfarkt: Ergebnisse der RHESA Care Studie (2014 - 2016)

Nadja Kartschmit: 
Walkability and its association with BMI, Physical Activity and Type 2 Diabetes

Liupcho Efremov:
Metabolic health, obesity and risk for cardiovascular diseases

Dwi Gayatri:
Effectiveness of palliative care in improving quality of life of women with breast cancer in Indonesia

Ahmed Bedir:
Are home visits an effective way to increase response rate for the NAKO survey?