Kursübersicht

Grundkurs

Die Fortbildung zur Sedierung in der gastrointesinalen Endskopie basiert auf der Grundlage der S3 Leitlinie der AWMF und dem Curriculum der DEGEA. Dabei sollen die theoretischen Kentnisse und praktischen Fähigkeiten, insbesondere im Komplikationsmanagement, regelmäßig aktualisiert werden.  

Nach Abschluss der Veranstaltung:

Die Teilnehmenden erwerben grundlegende Kenntnisse und Fertigkeiten im Bezug auf die Überwachung von sedierten Patienten in der Endoskopie.

Inhalte: 
- Pharmakologische Grundlagen
- Hygienische Richtlinien
- Komplikationsmanagement (BLS; ALS)
- Intra- und postendoskopische Überwachung
- Dokumentation
- Juristische Aspekte

Zielgruppe:
Gesundheits- und Krankenpfleger /innen
Medizinische Fachangestellte

Termin: 09.09.2020-11.09.2020

Maximale Teilnehmerzahl : 12
Kursgebühr: 450€
Umfang: 24 Unterrichtseinheiten á 45min

Auffrischungskurs

Die Refresher-Fortbildung zur Sedierung in der gastrointestinalen Endokopie basiert auf der Grundlage der S3-Leitlinie der AWMF und dem Curriculum der DEGEA. Dabei sollen die theoretischen Kenntnisse und praktischen Fähigkeiten, inbesondere im Komplikations-management, regelmäßig aktualisiert werden. 

Vorraussetzung für die Refresher-Fortbildung ist die abgeschlossene 3- tägige Fortbildung "Sedierung und Notfallmanagement in der Endoskopie".

Nach Abschluss der Veranstaltung:

frischen die Teilnehmenden die erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten in Bezug auf folgend Inhalte auf:

Inhalte: 
- Reanimationstraining (BLS, ALS)
- Dokumentation
- Sedierungkonzepte bei schwierigen Patienten
- Erfahrungsaustausch der Teilnehmenden

Zielgruppe:
Gesundheits- und Krankenpfleger /innen
Medizinische Fachangestellte

Termin:

Maximale Teilnehmerzahl : 12
Kursgebühr: 300 €
Umfang: 8 Unterrichtseinheiten á 45min

Die Veranstaltung basiert auf den aktuellen ERC Guidelines zu Basismaßnahmen der Wiederbelebung Erwachsener.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei dieser Veranstaltung nicht um einen " Erste-Hilfe-Kurs " handelt.

Inhalte: 
-Gemäß ERC-Guidelines
-Selbstschutz
-Atemwege freimachen
-Beatmung mit Beatmungsbeutel und Maske
-Herzdruckmassage
-Vorbereitung zur Intubation
-Supraglottische Alternativen

Grundsätzliches zur halbautomatischen Defibrillation:
- Erkennen des Herz-Kreislauf-Stillstandes und behandeln,  mit einem Automatisch-Externer-Defibrillator ( AED )

Zielgruppe:
Ärzte /innen , Pflegende aus nicht invasiven Bereichen 

Teilnehmerzahl: mindestens 4 maximal 10
Umfang: 120 min

Preis: auf Anfrage

Die Veranstaltungsinhalte basieren auf den aktuellen ERC- Guidelines zu erweiterten lebensrettenden Maßnahmen bei Erwachsenen 

Inhalt: 
-gemäß ERC-Guidelines
-Vorbereitung und Durchführung der Intubation und alternatives Atemwegsmanagement
-Notfallmedikamente und deren Applikationsmöglichkeiten
-Erkennen defibrillierbarer Rhythmen und Einsatz von Defibrillatoren
-Fallbespiele mit Megacode Puppen

Zielgruppe: 
Ärzte/ innen, Pflegende aus invasiven, überwachungspflichtigen Bereichen, Notfallsanitäter

Nächster Termin :

Teilnehmerzahl: mindestens 5 maximal 10
Umfang: 120 min

Preis: auf Anfrage

 

Dieser Kurs vermittelt Methoden der Atemwegssicherung mit dem Schwerpunkt des schwierigen Atemweges. Die Veranstaltung ist auf Anfrage auch als Simulationstraining möglich.

Nach Abschluss der Veranstaltung:
können Sie grundlegende Maßnahmen in Notfallsitutationen nach anerkannten und geltenden Standards systematisch anwenden.

Inhalte:
-Alternative Atemwegshilfen
-"can´t ventilate can´t intubate"
-Videolaryngoskope/Cookstab/fiberoptische Wachintubation u.s.w.
-Koniotomie

Zielgruppe:
Ärzte/innen, Pflegende, Rettungsdienstler

Teilnehmerzahl: mindestens 4 maximal 8
Umfang: 240 min. 
Preis: auf Anfrage 

In diesem Kurs trainieren die Teilnehmer eine leitliniengerechte Intubation.

Nach Abschluss der Veranstaltung:

können Sie grundlegende Maßnahmen zur Atemwegssicherung nach anerkannten geltenden Standards systematisch anwenden.

Inhalte: 
-Vermittlung theoretischer Kenntnisse zum Ablauf
-Indikation, Komplikationen
-Praktische Anleitung und Übung der endotrachealen Intubation und alternativer Atemwegshilfen

Zielgruppe:
-Ärzte/ innen
-Rettungsdienstler

Teilnehmer: mindestens 1 maximal 4
Umfang: 60 min
Preis: auf Anfrage

n diesem Workshop soll vor allem der Umgang mit Zwischenfällen im Rahmen der Allgemeinanästhesie rund um das perioperative Geschehen trainiert werden.

Nach Abschluss der Veranstaltung: 

können Sie grundlegende Maßnahmen bei anästhesiologischen Notfallsituationen/ Zwischenfällen nach anerkannten und geltenden Standards systematisch durchführen.

Inhalte:
- "Schwieriger" Atemweg
- Anaphylaxie, MH, LAE, Awareness
- Kreislaufzwischenfälle bis hin zur CPR
- Anästhesie bei speziellen Patientengruppen 
- Weitere Inhalte auf Anfrage

Zielgruppe:
-Anästhesisten / innen und weitere an der Anästhesie beteiligte Berufgruppen 
-Pflegende in der Anästhesie
-Rettungsdienstler

Teilnehmer: minimal 4 maximal 8
Umfang : 240 min.
Preis: auf Anfrage

Intensivtransport Kurs gemäß DIVI

Der nächste Termin ist der 14.-16.10.2021.

 

Fragen gern per E-Mail.