Dr. med. Rüdiger Neef

Suche

Rüdiger Neef ist Chirurg, Unfallchirurg und Orthopäde mit den beiden Schwerpunkten Alterstraumatologie und Sportmedizin. Die Facharztausbildung absolvierte er am Universitätsklinikum Halle (Saale) und dem BG Klinikum Bergmannstrost. Seit 2020 leitet er die Abteilung für Alterstraumatologie. Als Sportmediziner ist er am Olympiastützpunkt Sachsen-Anhalt und als Teamarzt tätig.

  • Leiter der Abteilung für Alterstraumatologie
  • Leiter des zertifizierten AltersTraumaZentrums DGU®
  • Leiter des lizenzierten Untersuchungszentrums des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) am Universitätsklinikum Halle (Saale)
  • Ständiger Vertreter des Durchgangsarztes (D-Arzt) der Berufsgenossenschaften
  • Weiterbildungsermächtigung Sportmedizin in Kooperation mit Prof. Grabitz und Dr. Noack
  • Behandlung typischer osteoporoseassoziierter Verletzungen bei geriatrischen Patienten
  • Diagnostik und Therapie von Fragilitätsfrakturen des Beckens
  • Diagnostik und Therapie der Osteoporose nach Indikatorfrakturen
  • Koordination des AltersTraumaZentrums (ATZ)
  • Diagnostik und Prävention des Delir
  • Ärztlicher Leiter des lizenzierten Untersuchungszentrums des DOSB am Universitätsklinikum Halle (Saale)
  • Arzt am Olympiastützpunkt Sachsen-Anhalt
  • Teamarzt GISA LIONS SV Halle (1. DBBL)
  • Teamarzt Bundesstützpunkt Wasserspringen Halle (Saale)
  • Betreuender Sportmediziner der Abteilung Basketball des SV Halle
  • Betreuender Sportmediziner HRV Böllberg/ Nelson e.V.
  • Prävention und Behandlung von Verletzungen und Überlastungsbeschwerden, Wettkampfbetreuung, medizinische Gesundheitschecks
  • Studentische Lehre
    • Unfallchirurgie, Alterstraumatologie
    • im Querschnittsfach Q7 Medizin des Alterns und des alten Menschen
    • Sportmedizin
    • Evidenzbasierte Pflege
  • Betreuung von Promotionen innerhalb des Departments für Orthopädie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie
  • wissenschaftlicher und organisatorischer Leiter der „Geriatrietage am UKH“
  • Mitarbeit im Interdisziplinären Zentrum für Altern Halle (IZAH)
  • Mitarbeit in der Sektion Alterstraumatologie der DGU®
  • 1997 Ärztliche Prüfung
  • 1998 Arzt im Praktikum und Teilapprobation
  • 1999 Vollapprobation                  
  • 1999-2003 Facharztweiterbildung in der Universitätsklinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie am BG Klinikum Bergmannstrost mit Rotationen in die Anästhesie und Intensivmedizin, die Allgemein- und Gefäßchirurgie sowie die Orthopädie
  • 2003 Anerkennung als Facharzt für Chirurgie
  • 2004 Erwerb Fachkunde Arzt im Rettungsdienst
  • 2006 Erwerb der Schwerpunktbezeichnung Spezielle Unfallchirurgie
  • 2008 Promotion zum Doktor der Medizin an der Martin-Luther-Universität Halle- Wittenberg
  • 2008 Ernennung zum Oberarzt
  • 2009 Anerkennung als Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
  • 2009 Ernennung zum Leiter des lizenzierten Untersuchungszentrums des DOSB am Universitätsklinikum Halle (Saale)
  • 2009-2010 Ernennung zum Kommissarischen kollegialen Klinikleiter der Universitätsklinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie am Universitätsklinikum Halle
  • 2010 Ernennung zum Leitenden Oberarzt der Universitätsklinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie am Universitätsklinikum Halle
  • 2016 Erwerb der Zusatzbezeichnung Sportmedizin
  • 2016 Abschluss Masterkurs Alterstraumatologie
  • 2016 Curriculare Fortbildung „Geriatrische Grundversorgung“
  • 2017 Ernennung zum Ständigen Vertreter im D-Arzt-Verfahren DGUV
  • 2018 Curriculare Fortbildung „Rehabilitative Geriatrie“
  • 2019 Koordinator des zertifizierten AltersTraumaZentrum DGU® in Kooperation mit dem Diakoniekrankenhaus Halle
  • 2020 Ernennung zum Leiter der Abteilung für Alterstraumatologie im Department für Orthopädie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie
  • 2021 Zertifizierung zum Osteologen DVO
  • 2021 Mitglied Expertenbeirat des BMBF- Projektes  PROTECT - Prevention of physical restraints in the acute care setting: an exploratory cluster-randomised controlled trial Vermeidung von freiheitsentziehenden Maßnahmen im akutstationären Setting: eine explorative Cluster-randomisierte kontrollierte Studie

  • 2020 Rezertifizierung Sportmedizinisches Untersuchungszentrum des DOSB am Universitätsklinikum Halle (Saale)
  • 2020 gemeinsame Verleihung des Lohfert-Preises für praxiserprobte und nachhaltige Konzepte im Krankenhaus (Pharmakotherapie-Management) mit Dr. U. Wolf et al.
  • 2019 Zertifizierung zum AltersTraumaZentrum (ATZ) der DGU® gemeinsam mit dem Diakoniekrankenhaus Halle
  • 2019 Autor und Herausgeber in „Ambulanzprotokolle chirurgische Notfälle“. Siekmann H, Uhlmann D, Bolte K, Neef R, Richter O (Hrsg.) Springer Verlag ISBN 978-3-662-57651-9
  • 2018 Siekmann H, Becherer L, Neef R, Kunath T, Radetzki F. “Iliosacral bridging” – A new alternative minimal invasive fixation of unstable pelvic ring fractures. Arch Surg Clin Res. 2018; 2: 039-046. https://doi.org/10.29328/journal.ascr.1001022
  • 2016-2018 Senior Partner Wilhelm-Roux-Programm (Förderungsnummer: FV-30/10) (intramurales Förderprogramm der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg); Projekttitel: MARAH - Entwicklung einer komplexen Intervention zur Vermeidung und Reduktion von freiheitseinschränkenden Maßnahmen im Krankenhaus
  • 2016 Rezertifizierung Sportmedizinisches Untersuchungszentrum des DOSB am Universitätsklinikum Halle (Saale)
  • 2016 Autor in „Operationsberichte Orthopädie und Unfallchirurgie“. Siekmann H, Irlenbusch L, Klima S (Hrsg.) Springer Verlag ISBN 978-3-662-48881-2
  • 2013 Autor in „Operationsberichte Orthopädie“. Siekmann H, Klima S (Hrsg.) Springer Verlag ISBN 978-3-642-20790-7
  • 2012 Autor in „Operationsberichte Unfallchirurgie“. Siekmann H, Irlenbusch L (Hrsg.) Springer Verlag ISBN 978-3-642-20784-6
  • 2012 Rezertifizierung Sportmedizinisches Untersuchungszentrum des DOSB am Universitätsklinikum Halle (Saale)
  • 2011 Neef R, Schendel K, Siekmann H „Anwendungsspektrum der epidermalen Vakuumversiegelung bei unfallchirurgischen Problemfällen“ Zeitschrift für Wundheilung (ZfW) 2011; Suppl. A, 28-35
  • 2011 wissenschaftlicher Leiter „4. Kongress V.A.C. Instillation“ in Halle (Saale)
  • 2009- fortlaufend wissenschaftlicher und organisatorischer Leiter der „Geriatrietage am UKH“
  • 2009 wissenschaftlicher Leiter „2. Internationales V.A.C. Instill Symposium Deutschland“
  • 2007-2019 wissenschaftlicher und organisatorischer Leiter von 30 zweitägigen OP-Workshops „Die Behandlung von infizierten orthopädischen Implantaten und anderen Wunden“
  • 2006 Koautor „Curriculum Chirurgie“ (Hrsg. H. Dralle) 1. Auflage 2006 Halle        ISBN 3-00-018871-1
  • 2002 Neef R, Wawro W, Cappeller WA „Das komplexe Schultertrauma mit Verletzung der Arteria axillaris“ Akt Traumatol 2002;32:29-33
  • 2002 Koautor „Kurzes Repetitorium der Unfallchirurgie“ (Hrsg. Otto W) 1.Auflage 2002 Berlin: Pro BUSINESS ISBN 3-934529-78-X
  • Bund Deutscher Chirurgen (BDC)
  • Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU)
  • Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU)
  • Sektion Alterstraumatologie DGU
  • Deutschsprachige Arbeitsgemeinschaft für Arthroskopie (AGA)
  • Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP)
  • Interessenverband der Unfallchirurgen Sachsen-Anhalt e.V. (IVU)
  • Deutsche Gesellschaft für Geriatrie (DGG)
  • Deutsche Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG)
  • Interdisziplinäres Zentrum für Altern Halle (IZAH)
  • Deutsche Gesellschaft für Osteologie (DGO)
  • Reviewer für die Zeitschrift Gerontologie und Geriatrie
  • Mitglied des Katastropheneinsatzteams des Universitätsklinikums Halle (Saale) nach dem Tsunami vom 26.12.2004 in Südostasien (zweiwöchiger Einsatz auf mehreren Atollen der Malediven mit einem provisorischen Lazarettschiff)