Dr. med. Volker Stadie

Suche

Herr Dr. med. Volker Stadie wurde 1968 in Halle an der Saale geboren und studierte in der Zeit von 1990 bis 1996 Humanmedizin an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Im Jahr 1998 promovierte Herr Dr. med. Volker Stadie mit der Arbeit „Der Einfluss von Ectoin auf die Proliferation und Differenzierung von Keratinozyten“.

Im Jahr 2001 erwarb er die Facharzt-Anerkennung für Dermatologie und Venerologie und im Jahr 2002 folgte der Erwerb der Zusatzbezeichnung Phlebologie.

Im gleichen Jahr wurde Herr Dr. med. Volker Stadie zum Oberarzt für Operative Dermatologie und Phlebologie an der Universitätshautklinik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg ernannt.

2005 erhielt er die volle Weiterbildungsermächtigung für Phlebologie und ist seit 2007 Mitglied der Fachkommission für Phlebologie der Ärztekammer Sachsen-Anhalt.

Seit 2009 ist Herr Dr. med. Volker Stadie Leitender Oberarzt an der Universitätsklinik und Poliklinik für Dermatologie und Venerologie am Universitätsklinikum Halle (Saale).

Seit 2003 führt er die jährlich stattfindende, überregional bekannte, phlebologische Fortbildungsveranstaltung in Bad Lauchstädt, das Bad Lauchstädter Venensymposium, durch.

Des Weiteren ist Herr Dr. med. Volker Stadie seit 2015 Leiter des Venenkompetenzzentrums am Universitätsklinikum Halle (Saale).