Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Klinische CAD/CAM-Fortbildung


7. Klinische CAD/CAM-Fortbildung

 

Leitung:

OA Dr. Christian Wegner

Betreuung:

ZA Philipp Kupfer

Veranstaltungszeitraum:

noch nicht bekannt
(7. klinische CAD/CAM-Kurs) 

Kurzbeschreibung:

Nach einer allgemeinen Einführung in das Themengebiet des CAD/CAM- gefertigten, festsitzenden Zahnersatzes, durchleben die Teilnehmer den kompletten Workflow von der Präparation bis zur Eingliederung einer Einzelkrone aus PMMA.

Die Teilnehmer präparieren an den bekannten Phantompatienten unter klinischen 
Bedingungen Zähne für Einzelkronen und Brücken, nehmen Abformungen mittels Doppelmischtechnik und stellen Sägeschnittmodelle her. Nach dem anschließenden 
Scannen, wird am PC das Designen/Konstruieren von Kronen und Brücken
geübt und letztendlich auch eine Einzelkrone aus PMMA hergestellt.
Diese wird von unserem externen Labor Rübeling&Klar (Berlin) gefräst und per 
Expressversand zugeschickt. Das Aufpassen und Polieren übernehmen die Studenten 
selbstständig unter Kontrolle der betreuenden Assistenten.


Ziel der Fortbildung:

Die Teilnehmer sollen nach dem Kurs in der Lage sein die eigene Präparation besser 
einzuschätzen, und die Arbeitsabläufe zur Herstellung von CAD/CAM-gefertigten
Zahnersatz zu vertiefen.

Mit der erfolgreichen Teilnahme am Kurs erlangen die Teilnehmer die Befugnis im Kurs Zahnersatzkunde (I+II), Einzelkronen aus NEM (EMF) und Vollkeramik (Emax.CAD) ihren Patienten zu besonderen Konditionen anzubieten und herzustellen.


Partner:

Der Kurs findet mit freundlicher Unterstützung des Dentallabors Rübeling&Klar (Berlin) statt.


Laufzeit:

seit 2010 zweimal jährlich in der vorlesungsfreien Zeit