Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Sprechstunde für Bipolar affektive Störungen

Bipolare Erkrankungen, früher auch manisch-depressive Erkrankungen genannt, sind durch Episoden unterschiedlicher Stimmungslagen charakterisiert. Dabei kann die Stimmung einerseits gehoben sein und mit gesteigerter Aktivität und sozialen Kontakten, Euphorie und Vitalitätsgefühl einhergehen, wobei im Rahmen dessen auch unvernünftige Handlungen eine Rolle spielen können. Andererseits kann es depressive Phasen geben, in denen die Stimmung gedrückt ist, die Aktivität vermindert, man an Selbstzweifel und Desinteresse leidet bis hin zu Lebensüberdrussgedanken.

Man geht davon aus, dass in Deutschland über drei Millionen Menschen an einer solchen bipolaren Erkrankung leiden. Häufig bleibt sie unerkannt und trotz guter Behandlungsmöglichkeiten leiden die Menschen ein Leben lang an diesen Stimmungsschwankungen.

Dabei handelt es sich bei bipolaren Störungen bei früher und richtiger Diagnose um ein gut zu behandelndes Krankheitsbild. Mit der richtigen Therapie ist bei den meisten Patienten eine langfristige Stabilisierung möglich.

Unsere Spezialambulanz bietet deswegen mit einem multiprofessionellen Team die Kompetenz für alle diagnostischen und therapeutischen Schritte nach modernsten klinischen und wissenschaftlichen Kriterien.

Terminvereinbarung:
Eine Terminvereinbarung findet nach Zuweisung durch Ihren Hausarzt über unsere Institutsambulanz statt. Bitte bringen Sie zu jeder Erstvorstellung im Quartal Ihre Krankenkassenkarte und den Überweisungsschein Ihrer Hausärztin mit. Sollten Sie Termine nicht wahrnehmen können, bitten wir Sie dringend, diese abzusagen. Diese können dann anderen Patienten, die unserer Hilfe bedürfen, zugutekommen.

Spezialambulanzen
Telefon:(0345) 557 3640
Fax:(0345) 557 3537
E-Mail:kpsy_amb(at)uk-halle.de