Sie befinden sich hier:»Startseite

Herzlich Willkommen

Die hallesche Universitätsmedizin, aus Medizinischer Fakultät der Martin-Luther-Universität und dem Universitätsklinikum Halle (Saale) bestehend, bildet mehr als 2000 Studierende in drei Studiengängen aus, forscht mit den Schwerpunkten Klinische Epidemiologie und Pflegeforschung sowie Molekulare Medizin/Onkologie und behandelt als Maximalversorger im südlichen Sachsen-Anhalt Patienten auf höchstem Niveau.

Herz-Erkrankungen – Risikofaktoren in Sachsen-Anhalt besonders stark ausgeprägt

Die Herzinfarktsterblichkeit liegt in Sachen-Anhalt um 43 Prozent höher als im Bundesdurchschnitt. Damit nahm Sachsen-Anhalt bundesweit die Spitzenposition ein. Die Bewohner des Bundeslandes schneiden bei den verschiedenen Risikofaktoren für Herz-Erkrankungen – Diabetes, Rauchen, Bluthochdruck, Fettleibigkeit und erhöhter Taillenumfang – überdurchschnittlich schlecht ab, fand gerade das Team um Professor Dr. Andreas Stang (Direktor des Instituts für...

Weiter zum vollständigen Artikel


Kongress: Stress und Alter – Chancen und Risiken – Ministerpräsident Schirmherr – Nobelpreisträgerin eröffnet mit Festrede

Zum Kongress „Stress und Alter – Chancen und Risiken“ treffen sich vom 24. bis 27. September 2014 etwa 1000 internationale Wissenschaftler in Halle (Saale). Gleich fünf Fachgesellschaften aus Deutschland, Österreich und der Schweiz treten als Veranstalter auf:  Deutsche Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG) - Prof. Dr. Andreas Simm (Präsident; Medizinische Fakultät der Martin-Luther-Universität Hallle-Wittenberg), Schweizerische Gesellschaft für Gerontologie (SGG-SSG) - Dr....

Weiter zum vollständigen Artikel


Training School: Nachwuchswissenschaftler aus Osteuropa kommen nach Halle

Zu einer internationalen „Training School“ finden sich vom 1. bis 4. September 2014 zehn Nachwuchswissenschaftler in Halle ein. Am Institut für Anatomie und Zellbiologie wollen sie verschiedene Forschungstechniken erlernen. Das Projekt ist im Rahmen des EU-Forschungsverbundes European Network on Rabbit Genome Biology (RGB-Net) entstanden. Das hallesche Institut ist Teil des RGB-Net. 

Die Training School, zu der junge...

Weiter zum vollständigen Artikel


UKH eröffnet zwei Hofgärten für Patienten, Studierende und Mitarbeiter

Zwischen den beiden neuen Gebäuden 15 und 16 am Hauptstandort Ernst-Grube-Straße des Universitätsklinikums Halle (Saale) sind zwei grüne Oasen entstanden, die als Ruhe-, Pausen- und Erholungsort durch Patientinnen/Patienten, Studierende und Mitarbeiter/innen genutzt werden können. Zwischen den Gebäuden 15 und 16 und zwischen 16 und 10 stehen jeweils etwa 600 Quadratmeter Fläche zur Verfügung, inkl. zahlreicher Sitzmöglichkeiten. Beide Höfe sind mit Pollerleuchten ausgestattet, um die Nutzung an...

Weiter zum vollständigen Artikel


Rückfälle bei Leukämie vermeiden und Resistenzen besser behandeln – Deutsche José-Carreras Leukämiestiftung fördert Forschungsprojekt am Universitätsklinikum Halle (Saale) mit 250.000 Euro

Akute Leukämien können heute bei vielen Patienten gut behandelt werden. Leider kommt es bei einem Teil der Patienten trotzdem zu einem Rückfall der Erkrankung. Diese Rückfälle sind schwierig zu behandeln und erfordern dann oft eine Stammzelltransplantation, weil die Leukämiezellen gegen normale Therapien resistent geworden sind. Die Erforschung, wie solche Rückfälle entstehen und welche Resistenzmechanismen eine Rolle spielen, sind von großer Bedeutung. Die Arbeitsgruppe...

Weiter zum vollständigen Artikel