Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Entlassmanagement

Umsetzung des Rahmenvertrages  Entlassmanagement beim Übergang in die Versorgung nach Krankenhausbehandlung nach 5 39 Abs. la S.9 SGB V (Rahmenvertrag Entlassmanagement)

 

Um sicherzustellen, dass Patienten nach einem Krankenhausaufenthalt möglichst lückenlos weiterbehandelt werden, hat der Gesetzgeber das Entlassungsmanagement mit dem GKV-Versorgungsstärkungsgesetz (GKV-VSG) weiter standardisiert. Die Patienten haben einen gesetzlichen Anspruch auf ein Entlassungsmanagement gegenüber dem Krankenhaus, sowie auf Unterstützung des Entlassungsmanagements durch die Kranken- und Pflegekasse. 

 

Der vereinbarte Rahmenvertrag ist zum 01.10.2017 in Kraft getreten. 

 

Gleichzeitig sind ab diesem Zeitpunkt auch die G-BA-Richtlinien zur Verordnung von Arzneimitteln, häuslicher Krankenpflege, Soziotherapie, Heil- und Hilfsmitteln und zum Ausstellen von Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen anzuwenden.

 

Ansprechpartner zum Thema Entlassmanagement für Sie als Zuweiser und Nachversorger im UKH sind:

 

Rückfragen zu verordneten Medikamenten, AU Bescheinigungen und medizinisch/pflegerischen Themen:

 

Bitte kontaktieren Sie die entsprechende Liegestation Ihres Patienten (Telefonnummer ist im Entlassbrief vermerkt)

 

Rückfragen zu verordneten Hilfsmitteln und Anschlussversorgungen: 

 

Bitte kontaktieren Sie unseren Kliniksozialdienst und die Pflegeüberleitung unter:        

 

Telefon: (0345) 557 - 4951
Fax:       (0345) 557 - 7897  

E-Mail: entlassungsmanagement(at)uk-halle.de

 

Hausanschrift:
Ernst-Grube-Straße 40
06120 Halle (Saale)

 

Kontakt

Postanschrift:
Universitätsklinikum Halle (Saale)
06097 Halle (Saale) 

Telefonzentrale: 
Tel: (0345) 557-0  
Fax: (0345) 557-2444 

Patienten- und Besucherinformation
Hauptstandort Ernst-Grube-Str. 40
Telefon: (0345) 557- 2908