Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

KonrAd

Koordinierungsstelle zur Entwicklung von Aus-, Fort- und Weiterbildungsangeboten in der SAT-/BBS-Region: Pflegefachliche Modulkonzeption einer interprofessionellen Lehrveranstaltung für die rehabilitationsbezogene Ausbildung in der SAT/BBS-Region. (KonrAd)

Die interprofessionelle Zusammenarbeit zwischen disziplin- und sektorenübergreifenden Akteuren stellt eine wichtige gemeinsame Kernkompetenz dar, die als zentrales Erfolgselement einer ergebnis- und patientenorientierten Gesundheitsversorgung gilt. Der Fokus des Projektes liegt auf der Konzeption einer rehabilitationsbezogenen interprofessionellen Lehrveranstaltung mit modular einsetzbaren Lehr- und Lernmaterialien für die Berufsgruppe Pflege. Das zu entwickelnde Konzept wird neben den professionsspezifischen insbesondere die perspektivübergreifenden Rollen und Kompetenzen unterschiedlicher Berufsgruppen im Team und in der Rehabilitationskette zum Gegenstand haben. Das Projekt wird einen wichtigen Beitrag für die Weiterentwicklung einer inhaltlich und didaktisch anspruchsvollen rehabilitationsbezogenen Ausbildung in der SAT-/BBS-Region leisten.

Projektleitung:   Prof. Dr. Wilfried Mau

Mitarbeiterin:     Laura Retznik, M.A., M.A.

 

Laufzeit:                   01.04.2020 - 31.12.2020 (9 Monate)

 

Förderer:                  Deutsche Rentenversicherung Mitteldeutschland

 

 

 

ReNaBack

Stratifizierte Therapie und Nachsorge bei Rückenschmerzpatienten. (ReNaBack) 

In diesem Kooperationsprojekt unter der Gesamtleitung der Universität Potsdam soll eine, auf Basis eines psychosozialen Risikoscreenings individualisierte, heimbasierte Rehabilitationsnachsorge für Rückenschmerzpatienten erprobt und hinsichtlich ihrer Wirkung auf Teilhabe und Schmerzsymptomatik analysiert werden. Der Studienschwerpunkt in Halle umfasst die soziale Unterstützung der körperlichen Aktivität durch Bezugspersonen der Patient*innen und ist Teil dieser Nachsorge. In zwei Befragungen wird untersucht, ob die Information und Unterstützung der wichtigsten benannten Bezugsperson bzgl. der körperlichen Aktivitäten der Patient*innen im Rahmen des Nachsorgeprogramms nach Entlassung aus der Rehabilitation zur länger beibehaltener und regelmäßiger körperlicher Aktivität mit positiven Effekten auf die beschriebenen Zielgrößen führt.

 

Projektleitung:   Prof. Dr. Wilfried Mau

Mitarbeiterin:     Julia-Marie Zimmer

 

Laufzeit:                  01.09.2020 - 30.08.2022 (24 Monate)

 

Förderer:                  Deutsche Rentenversicherung Berlin-Brandenburg