Der Infektiologische Akutbereich

Suche

In unserem infektiologischen Akutbereich werden Patientinnen und Patienten mit isolationspflichtigen Erkrankungen bzw. Betroffenen von mutiresistenten Erregern innerklinisch unter Berücksichtigung der entsprechenden Hygienevorgaben behandelt. Dieser ist der ZNA direkt angegliedert und ermöglicht die Betreuung von insgesamt zehn Patienten mit zentralem Monitoring nach gleichen Standards des regulären Akutbereichs. Diese räumliche Trennung verhindert zudem das Übertragen von Infektionserkrankungen oder multiresistenten Erregern im Zuge der Notfallbehandlung, insbesondere auf hierfür besonders gefährdete Patientengruppen. Die Zuordnung in die genannten Bereiche (Akutbereich bzw. Infektiologischer Akutbereich) erfolgt unmittelbar bei Eintreffen mit dem Rettungsdienst oder im Zuge der strukturierten Ersteinschätzung.