Vor Beginn der Therapie führt eine Ärztin/ein Arzt mit Ihnen ein umfassendes Aufnahmegespräch und erstellt die sogenannte ärztliche Anamnese. Gleiches erfolgt mit einer Pflegekraft direkt auf Station im Rahmen der pflegerischen Anamnese. Berichten Sie bitte so umfassend wie möglich über die Entwicklung Ihrer Krankheit, bereits erfolgte Untersuchungen, aktuelle Versorgungsengpässe z. B. im häuslichen Umfeld und übergeben Sie bereits vorhandene Arztberichte und Dokumente, wie z. B. Röntgenbilder direkt Ihrem Arzt.

Ihre Stationsärztin/Ihr Stationsarzt ist Ihre ärztliche/r Ansprechpartner/in für alle medizinischen Fragen, Aufklärungen und Probleme während Ihres Krankenhausaufenthaltes. Gegebenenfalls werden Ärztinnen und Ärzte aus anderen Fachrichtungen zu Ihrer Behandlung hinzugezogen.

Während der täglichen Visite können Sie gern Ihre Anliegen und Fragen vortragen. Deshalb empfehlen wir Ihnen, sich tagsüber Ihre offenen Fragen zu notieren und bei der Visite zu stellen. 

Ebenso kümmert sich unsere Pflege um Ihren Krankenhausaufenthalt. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben immer ein offenes Ohr für Ihre Anliegen. Neben unseren Pflegekräften unterstützen Servicekräfte und Teamassistentinnen und -assistenten die Pflege bei ihren täglichen Aufgaben, sodass auch einmal Zeit für ein persönliches Gespräch bleibt.

Ihre Sicherheit ist uns während Ihres Aufenthaltes wichtig. Mit der stationären Aufnahme wird allen Patientinnen und Patienten mit deren Zustimmung das Patientenarmband angelegt. Es soll während des gesamten Krankenhausaufenthaltes getragen werden.

Sollte das Armband währenddessen entfernt werden, erhalten Sie einen Ersatz. Mit der Entlassung wird es wieder abgelegt und unter datenschutzrechtlichen Bedingungen entsorgt.

Patientinnen und Patienten können sich mit dem Armband uneingeschränkt bewegen und waschen. Alle Armbänder bestehen aus einem Kunststoffverbundmaterial. Armband und Aufdruck sind resistent gegen Wasser und übliche Desinfektionsmittel.

Die Mahlzeiten sind ein wichtiger Baustein Ihres Krankenhausaufenthaltes und teilweise sogar der Behandlung. Das aktuelle Speisenangebot entnehmen Sie bitte unserer Menükarte, die auf Ihrem Zimmer ausliegt bzw. im Entertainmentsystem zu finden ist. Wenn Sie sich an eine ärztlich angeordnete Diät halten müssen, vereinbart das Pflegepersonal einen Termin mit einer Diätassistentin oder einem Diätassistenten. Dieser entwickelt gemeinsam mit Ihnen einen sinnvollen Ernährungsplan, der Ihre persönlichen Ernährungs- und Lebensgewohnheiten berücksichtigt. 

Jede/r kann zur Hygiene und damit zur Sicherheit von Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besuchern, aber auch unserem Personal beitragen. Benutzen Sie nach jedem Toilettengang sowie vor und nach dem Kontakt mit anderen Patientinnen und Patienten die Händedesinfektionsspender, die überall im Universitätsklinikum installiert sind. Beachten Sie die Anwendungshinweise und wenden Sie sich bei Fragen an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Aktuelle Informationen zu den Besuchsregelungen finden Sie hier.

Rauchen und den Genuss von Alkohol können wir im Universitätsklinikum zu Ihrem Wohl und dem Wohl Ihrer Mitpatienten nicht erlauben. Können Sie jedoch auf Tabakgenuss nicht verzichten, ist das Rauchen im Außenbereich an den dafür gekennzeichneten Stellen gestattet.

Der Gebrauch von Kerzen und offenem Licht ist aus Brandschutzgründen nicht gestattet.

Um Ihren Aufenthalt im UKH angenehmer zu gestalten, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, an Ihrem Bett über ein Terminal kostenpflichtig TV zu sehen, Radio zu hören, Zeitschriften zu lesen, zu telefonieren oder das Internet zu nutzen. Im gesamten Haus können Sie kostenfrei im W-Lan surfen. Sie erhalten bei der stationären Aufnahme eine Karte für die Nutzung des Patientenentertainments. Diese Karte ermöglicht Ihnen den persönlichen Zugang zum System. Für die Nutzung, müssen Sie diese zuvor aufladen. Gern können Sie Kopfhörer mitbringen oder diese bei uns kostenpflichtig erwerben.

Aktueller Hinweis: Das Patientenentertainment steht stationären Patientinnen und Patienten derzeit kostenfrei zur Verfügung.

Sollten Sie während Ihres Aufenthaltes etwas verlieren, informieren Sie bitte die leitende Pflegekraft der Station. Telefonisch erreichen Sie das Fundbüro des Universitätsklinikums unter 0345 557 2297. Bitte achten Sie auf Ihre persönlichen Gegenstände. Das Universitätsklinikum übernimmt keine Haftung dafür.

Die Öffnungszeiten unserer Cafeteria und aktuelle Informationen zur Nutzung finden Sie hier.

Die Zeit im Krankenhaus nimmt Sie aus Ihrem gewohnten Alltag heraus. Sich auf Veränderung und Ungewissheit einzulassen, ist manchmal beunruhigend. Da kann es entlastend sein, über das zu sprechen, was einen bewegt. Wir begleiten Sie gern in dieser Zeit. Auf Wunsch sind wir auch für Ihre Angehörigen da. Alle Gesprächsinhalte unterliegen der Schweigepflicht. Das Seelsorge-Team im Universitätsklinikum Halle bietet Ihnen Besuche und Gespräche vor Ort sowie Andachten und Gottesdienste an:

Kontakt können Sie entweder direkt via Telefon oder über die Station zu uns aufnehmen. Das Pflegepersonal hilft Ihnen gern bei der Kontaktaufnahme. Sie erreichen uns unter:

Kontakt:

  • Susanne Hennrich
    Evangelische Seelsorgerin
    Telefon: 0345 557 1892
     
  • Christoph Eichert
    Evangelischer Pfarrer
    Telefon 0345 557 2574
     
  • Bruder Wolfgang Schönberg
    Katholischer Priester
    Telefon 0345 557 1890

Raum der Stille
Den Raum der Stille können Sie aufgrund der baulichen Situation in unserem Klinikum aktuell nicht aufsuchen. Es finden daher momentan leider auch keine Gottesdienste statt.