Das Praktische Jahr (11. und 12. Semester) umfasst bis zum 3. Abschnitt der Ärztlichen Prüfung eine zusammenhängende praktische Ausbildung von 48 Wochen am Universitätsklinikum Halle (UKH) oder an einem Akademischen Lehrkrankenhaus. Es gliedert sich in drei Abschnitte von je 16 Wochen:

An der UMH bieten wir Ihnen zudem ein vielseitiges PJ-Curriculum, das von den Mitarbeiter*innen des Dorothea-Erxleben-Lernzentrum Halle (DELH) initiiert und organisiert wird. Dieses steht Ihnen auch während des Praktischen Jahres mit einer fachübergreifenden PJ-Lehre am DELH zur Seite.

Wenn Sie Ihr Praktisches Jahr an der Universitätsmedizin Halle erfolgreich absolviert haben, können Sie zum Dritten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung (mündlich-praktischer Teil) zugelassen werden. Hier werden Ihnen patientenbezogene Fragen aus der Inneren Medizin, der Chirurgie und Ihrem Wahlfach gestellt. Bestandteil der Prüfung ist auch, dass Sie selbst eine Patientenuntersuchung durchführen und einen Bericht anfertigen, der Anamnese, Diagnose, Prognose, Behandlungsplan sowie eine Epikrise des Falles enthält.

Zur Erledigung der umfangreichen studienorganisatorischen Aufgaben und als Anlaufstelle für die Studierenden gibt es an der Medizinischen Fakultät das Studiendekanat. Dieses dient auch als Ansprechpartner für PJ-ler.

 

Susanna Henschke

Leiterin Studiendekanat

Tel.: 0345 557 4458
Fax: 0345 557 1234
E-Mail: susanna.henschke☉medizin.uni-halle.de

 

 

 

 

 

Martina Hebestreit

Sachbearbeiterin Klinischer Studienabschnitt und PJ

Tel.: 0345 557 1692
Fax: 0345 557 1234
E-Mail: martina.hebestreit☉uk-halle.de

Wenn Sie eines Ihrer Tertiale am Universitätsklinikum Halle absolvieren, können Sie sich bei Fragen und Verbesserungsvorschlägen zur Lehre am UKH während des Praktischen Jahres an

E-Mail: pj.delh☉medizin.uni-halle.de

wenden.

 

An der Universitätsmedizin Halle kann selbstverständlich auch das gesamte Praktische Jahr (alle drei Tertiale) abgeleistet werden.

Folgende PJ-Wahlfächer sind möglich:

  • Allgemeinmedizin
  • Anästhesiologie
  • Augenheilkunde
  • Dermatologie und Venerologie
  • Gynäkologie, Frauenheilkunde und Geburtshilfe
  • Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde (HNO)
  • Humangenetik
  • Kinderchirurgie
  • Kinderheilkunde
  • Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (MKG)
  • Neurochirurgie
  • Neurologie
  • Nuklearmedizin
  • Orthopädie
  • Pathologie
  • Psychiatrie
  • Psychosomatik
  • Radiologie
  • Rechtsmedizin
  • Strahlentherapie
  • Urologie