Die Universitätsmedizin Halle wird zur Lenkung von Patientenströmen und der Qualität der intensivmedizinischen Flächenversorgung ein telemedizinisches Intensivnetzwerk etablieren. Angebundenen internistischen Intensivstationen stellt sie dann ihre Fachexpertise bei der Behandlung von COVID-19-Erkrankten zur Verfügung. Patient*innen mit schwerem Herz- und Lungenversagen können so zukünftig interdisziplinär und vor allem krankenhausübergreifend optimal versorgt werden.