Im Institut für Anatomie und Zellbiologie arbeiten verschiedene Arbeitsgruppen an unterschiedlichen Forschungsthemen. Die Arbeitsgruppe von Prof.in Heike Kielstein beschäftigt sich mit den Funktionen Natürlicher Killer (NK) Zellen bei Adipositas und Tumorerkrankungen, die Arbeitsgruppe von Prof. Faramarz Dehghani untersucht die Rolle des Endocannabinoidsystems auf Neurodegeneration und Tumorwachstum. Die Arbeitsgruppe von Prof. Martin Gericke beschäftigt sich vor allem mit der Entstehung von krankhaftem Übergewicht (Adipositas) und Erkrankungen, die mit Übergewicht vergesellschaftet sind, wie beispielsweise Diabetes mellitus Typ 2. Das Forschungsteam von Frau apl. Prof. Anne Navarrete Santos beschäftigt sich mit den Einflüssen maternaler Störungen in der Frühschwangerschaft auf die embryonale Entwicklung und Prägung embryonaler Stammzellen. 

  • Funktionen von Natürlichen Killer (NK) Zellen bei Adipositas
  • Einfluss von Adipositas auf NK-Zell-Tumorzell-Interaktionen
  • Fettgewebsspezifische Expression von Adipokinen & deren Einfluss auf NK Zell-Funktionen
  • Endocannabinoidsystem und seine Rolle bei (patho-)physiologischen Prozessen
  • Mikrogliazellen und ihre Bedeutung bei neuronaler Schädigung & Tumorexpansion
  • Signaltransduktion von Cannabinoid-rezeptoren in ZNS-Tumoren, Pankreas und Leber
  • Entstehung von Adipositas und Erkrankungen, die mit Übergewicht assoziiert sind, wie z.B. Diabetes mellitus Typ 2
  • Lebendmikroskopie von Geweben und Immunzellen
  • Einfluss von Zytokinrezeptoren auf die Fettgewebeentzündung
  • Einflüsse von maternalen Störungen in der Frühschwangerschaft auf die embryonale Entwicklung und Prägung embryonaler Stammzellen
  • Posttranslationale Mechanismen der Stammzellalterung