Zur Auswahl der möglichen Geldgeber steht Ihnen der Bereich strategische Forschungsberatund & Fundraising oder der Bereich Nachwuchsförderung beratend zur Seite.

Wenn der Geldgeber feststeht, beantworten die Mitarbeiterinnen der Drittmittelverwaltung gern alle weiterführenden finaztechnischen Fragen.

Zur Berechnung von Personalkosten können Sie gern diese Berechnungstabelle nutzen. Beachten Sie dabei bitte die Förderrichtlinien der jeweiligen Geldgeber.

Personalangelegenheiten sind grundsätzlich über das Referat 3.7 abzuwickeln. Dort finden auch die entsprechenden Verfahrenshinweise und Ausschreibungs- und Beschäftigungsformulare. Sollte noch keine Kostenstelle für Ihr Projekt vergeben sein (weil z.B. noch kein schriftlicher Bewilligungsbescheid vorliegt), können Sie im Beschäftigungsantrag einfach den Projekttitel angeben, dann können alle Vorbereitungen zur Einstellung trotzdem schon erfolgen.

Zur Berechnung der Personalkosten können Sie gern diese Berechnungstabelle nutzen. Beachten Sie dabei bitte die Förderrichtlinien der jeweiligen Geldgeber.

Es gibt einige Grudsätze zur Befristung von Beschäftigten nach WissZeitVG oder TzBfG, die es zu beachten gilt. Rechtssichere Auskünfte darüber erteilen die MitarbeiterInnen des Referat 3.7. Aber auch die Mitarbeiterinnen der Drittmittelverwaltung beantworten Ihre Fragen gern.

Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, aus Drittmittelprojekten Stipendien zu finanzieren oder Werkverträge zu schließen. Die Vertragsmuster dazu erhalten Sie über den Verwaltungsbereich Recht und Forschung. Bitte kontaktieren Sie vor Vertragsabschluss unbedingt eine der Mitarbeiterinnen der Drittmittelverwaltung!

Über das Informationssystem FACTSciencekönnen jederzeit die Finanzdaten eines Projektes abgerufen werden. Die Daten sind jeweils vortagsaktuell.

Zu Fragen der Installation und Passwortvergabe kontaktieren Sie bitte die MitarbeiterInnen des Bereiches Nachwuchsförderung & Forschungskennzahlencontrolling.

Eine Anleitung zum Abruf der Projektberichte finden Sie hier.

Bei Fragen zu den Finanzberichten kontaktieren Sie bitte die Mitarbeiterinnen der Drittmittelverwaltung.

Gemäß Beschaffungsordnung haben grundsätzlich alle Bestellungen über die zentralen Beschaffungsstellen zu erfolgen. Die zentralen Beschaffungsstellen sind für:

Büro-/Geschäftsbedarf: GBI Versorgungsmanagement

Laborbedarf: Universitätsapotheke

Literatur: Bibliothek (ULB Zweigstelle Medizin)

Investitionen: GBI Versorgungsmanagement mit dem dazugehörigen Beschaffungsantrag

Beschaffungen außerhalb der zentralen Beschaffungsstellen sind möglicherweise im Projekt nicht abrechnungsfähig. Für Sonderfälle beraten Sie gern die Mitarbeiterinnen der Drittmittelverwaltung.