Senioren altersgerecht behandeln und versorgen

Wir wollen die Lebensqualität der älteren, meist multimorbiden Patientinnen und Patienten erhalten und zudem die Selbständigkeit so lange wie möglich fördern. Dies soll eine Rückkehr in die Häuslichkeit nach einer stationären Behandlung ermöglichen.

Darauf sind wir spezialisiert: Diagnostik und Zweitmeinung 

Wir verfügen über umfangreiche und langjährige Expertise bei der Beurteilung zahlreicher altersassoziierter Beschwerden:

  • Gangstörungen, Bewegungsstörungen
  • Stürze
  • Schwindel
  • Diagnostik von Parkinsonsyndromen
  • Gedächtnisstörungen
  • Depression, Angst
  • abnehmende Leistungsfähigkeit
  • Muskelschwäche
  • Mangelernährung
  • Schluckstörungen
  • Blasenstörungen und Inkontinenz
  • Chronische Wunden
  • Schmerzen

Ein besondere Schwerpunkt ist die Mitbeurteilung medikamentöser Therapien. Nicht alle Medikamente sind für ältere Menschen geeignet. Wir prüfen alle Medikamente dahingehend, ob sie im individuellen Fall notwendig sind und geeignet sind. Gemeinsam erstellen wir mit PatientInnen und den behandelnden ambulanten Ärztinnen und Ärzten einen passenden Medikationsplan, der die individuellen Bedürfnisse der PatientInnen berücksichtigt. 

Darauf sind wir spezialisiert: Therapien

  • Akutversorgung sowie frührehabilitative Behandlung bei alterstypischen Erkrankungen und Multimorbidität
  • Geriatrische Therapien für Patienten
    • mit Bewegungsstörungen (Parkinson) und Immobilität
    • nach Schlaganfall
    • nach Stürzen
    • nach Knochenbrüchen (Bspw. Schenkelhalsfraktur)
    • bei zögerlicher Erholung nach einer schweren Operation
    • bei komplizierten internistischen Erkrankungen
    • bei Infektionen (Bspw. Harnwegsinfekt, Lungenentzündung)
    • bei Herzerkrankungen (Bspw. Herzschwäche)
    • bei Magen-Darm-Erkrankungen
  • palliativ orientierte Therapien bei fortgeschrittenen Krankheitsstadien im Alter

Das bieten wir an: 

  • internistische und neurologische Funktionsdiagnostik
  • aktivierend-therapeutische Pflege
  • Physiotherapie und physikalische Therapie
  • Ergotherapie
  • Logopädie
  • psychologische und neuropsychologische Diagnostik und Therapie
  • Beratung und Unterstützung durch Sozialdienst
  • Hilfsmittelversorgung, -anpassung und -training

Wie kommen Sie zu uns in die Akutgeriatrie?

  • Direkt nach Anmeldung und Einweisung durch Hausärztin oder Hausarzt
  • Verlegung von anderen Abteilungen bzw. Krankenhäusern
  • Nehmen Sie hierzu Kontakt mit unserem Case-Management auf.