Pflegeforschung

Um die optimale Pflegequalität für onkologische Patienten zu gewährleisten, muss moderne Pflegepraxis stets an den neuesten Stand pflegewissenschaftlicher Erkenntnisse angepasst werden. In dem Forschungsschwerpunkt Onkologie der Medizinischen Fakultät ist Pflegeforschung seit über 10 Jahren mit öffentlich geförderten Studien in der klinischen Forschung aktiv.  

 

Dadurch stehen besonders pflegerische Konzepte im Mittelpunkt, die dem Patienten helfen mit den Nebenwirkungen der Erkrankung oder Behandlung, wie Übelkeit und Erbrechen, Schmerz oder Mattigkeit zu reduzieren. Patienten werden dabei zu  größtmöglicher Eigenständigkeit angeleitet, damit sie auch nach der Entlassung ihren Alltag besser  bewältigen bzw. ihre Lebensqualität erhalten oder gar erhöhen können.  

 

Forschungsergebnisse werden nach der Feststellung ihrer Wirksamkeit in die onkologische Fachpflege am UKH übernommen. Patienten bekommen somit auch pflegerische Versorgung nach dem modernsten Standard. 

 

Ansprechpartner

Christiane Becker (Dipl.-PGw)
Direktorin des Pflegedienstes 
 

Dr. Patrick Jahn
Leiter der Stabsstelle Pflegeforschung
Tel.: (0345) 557 - 2220
Fax: (0345) 557 - 2541
 

Prof. Dr. phil. habil. Margarete Landenberger
Pflegeforschung
Tel.: (0345) 557 - 1220
Fax: (0345) 557 - 4471