Autonomie im Alter: Digitale Assistenz von Liquid Care bei Altershaut (DALCA)

Das Ziel des Projektes ist die Entwicklung von spezifischen Hautpflegeprodukten mit besonderen Anwendungseigenschaften für die Zielgruppe „Senioren“, die zum einen die besonderen Veränderungen der seneszenten Haut berücksichtigen und zum anderen die altersbedingten Einschränkungen bei der wirksamen Anwendung auf der Haut durch die Zielgruppe berücksichtigen. Dabei ist die Entwicklung von niedrigviskösen, sprüh- und fließfähigen Matrices vorgesehen, in die geeignete kosmetische Wirksubstanzen zur Reduktion der altersbedingten Störungen der Hautschutzfunktion integriert werden. Dadurch wird die Applikation von rasch einziehenden Mischungen mit besonderen Packmitteln (wie Rüsselflaschen, Schaumspendern und Sprühsystemen) ermöglicht. Diese Produktentwicklungen versetzen den Anwender in die Lage eine deutlich vereinfachte Applikation und eine Anwendung auch im Bereich der Körperareale, die mit den Händen nicht direkt erreicht werden können, umzusetzen. Damit soll eine umfassende Körperhygiene und –pflege trotz Bewegungseinschränkungen eigenbestimmt und selbstständig ermöglicht werden. 
Um eine effektive Anwendung dieser altersadaptierten Pflegeprodukte für Senioren zu ermöglichen ist eine besondere Informationsweitergabe an den Anwender zur Handhabung notwendig. Die zielgruppenspezifischen Produkteigenschaften und Anwendungsmodalitäten sollen hierbei mittels digitalen Informationsmedien verknüpft und hinsichtlich einer altersgerechten Informationsvermittlung und Anwendung erprobt werden. Im Vordergrund steht die visuelle Vermittlung relevanter Informationen zur Handhabung der Produkte unter Berücksichtigung einer möglichst langen autonomen bzw. selbstbestimmten Anwendung durch die Zielgruppe in der eigenen Wohnung. Die praktische Relevanz des Konzeptes soll im Rahmen einer Anwendungsstudie an Senioren getestet und validiert.

Laufzeit: 01.05.2020 – 31.10.2022 

Ansprechpartner: Prof. Johannes Wohlrab
Telefon: 0345 557-3933
E-Mail: johannes.wohlrabmedizin.uni-hallede