Prof. Dr. Matthias Girndt

Suche

Direktor der Klinik für Innere Medizin II

Geschäftsführender Direktor des Department für Innere Medizin

Studiendekan der Medizinischen Fakultät

 

  • Direktor der Klinik für Innere Medizin II
  • Ärztlicher Leiter des KfH Nierenzentrums Halle(Saale)
  • Facharzt für Innere Medizin mit Schwerpunkt Nephrologie
  • Hypertensiologe (Deutsche Hochdruckliga DHL)
  • Lipidologe (Dt. Ges. zur Bekämpfung von Fettstoffwechselstörungen DGFF)
  • Weiterbildungsermächtigter Innere Medizin, Schwerpunkt Nephrologie und Zusatzweiterbildung Transplantationsmedizin
  • Vorsitzender der Kommission für Hygiene und Infektionsprävention der Dt. Gesellschaft für Nephrologie DGfN
  • Ganzheitliche Versorgung von Patienten mit Nierenkrankheiten, Bluthochdruck, Lipidstoffwechselstörungen
  • Diagnostik von akuten und chronischen Nierenkrankheiten
  • Behandlung von Bluthochdruck, v.a. bei schwer einstellbarem Hypertonus oder sekundären Hochdruckformen
  • Therapie von Systemerkrankungen mit Nierenbeteiligung
  • Dialyseverfahren, Plasmapherese, Immunadsorption
  • Nierentransplantation incl. Lebendspende und blutgruppeninkompatibler Transplantation
  • Therapie von schweren Fettstoffwechselstörungen
  • Ambulantes Zweitmeinungsverfahren
  • Immundefekt bei chronischer Nierenerkrankung
  • Infektionskomplikationen nach Organtransplantation
  • Inflammation und Atherosklerose bei Dialysepatienten
  • Epidemiologie der chronischen Niereninsuffizienz
  • Versorgungsforschung in der Nephrologie

Curriculum vitae – Prof. Dr. med. Matthias Girndt Werdegang

1984-90 Medizinstudium, Universitäten Göttingen und Mainz
1991-92 Arzt im Praktikum, I. Medizinische Klinik Universität Mainz
1991 Approbation als Arzt, Promotion
1992 European College of Transplantation, Rom
1992-1993 Wissenschaftliche Ausbildung im Immunologischen Labor von Prof. B. Fleischer, Abteilung für Pathophysiologie der Universität Mainz.
1993-2000 Facharztweiterbildung Medizinische Klinik IV, Universität Homburg/Saar
1993-2001 Transplantationskoordinator (ab 2000 im Auftrag der DSO)
04/99 Facharzt für Innere Medizin
05/00 Oberarzt an der Medizinischen Klinik IV, Homburg
02/01 Habilitation und venia legendi für das Fach Innere Medizin
ab 02/01 Leitender Oberarzt der Klinik für Innere Medizin IV
09/01 Nils Alwall-Preis der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für klinische Nephrologie
07/02 Schwerpunktbezeichnung Nephrologie
10/05 Anerkennung Hypertensiologe DHL
ab 2005 Leitung Hygienekommission DAGKN/GFN bzw. DGfN
10/07 Außerplanmäßige Professur der Universität des Saarlandes
09/08 Berufung auf die W3-Professur für Innere Medizin / Nephrologie der Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg
10/10-09/14 Vorsitz Habilitationsausschuß Med. Fakultät Uni Halle
12/11 Anerkennung Bezeichnung Lipidologe DGFF
ab 07/14 Geschäftsführender Direktor des Department für Innere Medizin Uniklinik Halle
ab 09/14 Studiendekan der Med. Fakultät, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
08/16 Anerkennung Zusatzbezeichnung Transplantationsmedizin (Landesärztekammer Sachsen-Anhalt)
08/17 Weiterbildungsbefugnis Zusatzbezeichnung Transplantationsmedizin

Die Publikationsliste von Prof. Girndt ab 2008 finden Sie hier