Abgeschlossene Projekte

Ansprechpartner: Prof. Dr. Rafael Mikolajczyk, Johannes Horn, PhD

Laufzeit: June 2017 – May 2020

Förderer: BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung) 

Weitere Informationen finden Sie hier

 

Multiresistente Enterobacteriaceae (MDR-E) sind in vielen europäischen Ländern eine große Bedrohung für die öffentliche Gesundheit. Während traditionelle Strategien zur Infektionskontrolle in erster Linie auf die Eindämmung der Übertragung innerhalb eines Krankenhauses abzielen, unterstreichen wachsende Erkenntnisse die Bedeutung des Patientenverkehrs zwischen Krankenhäusern für die Verbreitung von MDR-E innerhalb der Gesundheitssysteme. Das EMerGE-NeT-Konsortium geht über die bisherigen Forschungsergebnisse hinaus und vereint Fachwissen in theoretischer Modellierung, numerischen Simulationsstudien, Epidemiologie, klinischer Medizin und Mikrobiologie, um eine generische Netzwerkmodellierungsplattform zu entwickeln, die die Übertragung von MDR-E zwischen und innerhalb von Krankenhäusern kombiniert.

 

Partner:

Institute of Hygiene and Environmental Medicine, Charité- University Medicine, Germany

Department of Microbiology, Ludwik Rydygier Collegium Medicum in Bydgoszcz, Nicolaus Copernicus University, Poland

UMC Utrecht, Julius Centre for Health Sciences & Primary Care, Netherlands

Department of Medicine E; Rabin Medical Center, Beilinson Hospital, Israel

Clinic of infectious diseases, microbiology and preventive medicine, University hospital Virgen Macarena, Spain

University of Warsaw, Faculty of Mathematics, Informatics and Mechanics, Institute of Applied Mathematics and Mechanics, Poland

AOK Bayern

AOK Niedersachsen

AOK Plus

WINEG TK

 

Universitätsklinikum Halle (Saale)

Klinikum Braunschweig

 

Publikationen: 

Belik V, Karch A, Hövel P, Mikolajczyk R (2017) Leveraging topological and temporal structure of hospital referral networks for epidemic control. Edited by N. Masuda, Petter Holme (Springer, Berlin, Heidelberg) 

Belik V, Mikolajczyk R, Hövel P (2016) Control of epidemics on hospital networks. Edited by E. Schöll, S. H. L. Klapp, P. Hövel (Springer, Berlin, Heidelberg)