Juvenile chronische Arthritis

Magnifier Icon Suche

Symptome:

Die Juvenile Chronische Arthritis kennzeichnet 4 Verlaufsformen. Es handelt sich um eine entzündliche rheumatische Erkrankung, welche vor dem 14 Lebensjahr auftritt. 

Die polyarthritische Form (40-50%) zeigt meist einen symmetrischen Gelenkbefall der oberen und unteren Extremität und kann während der gesamten Kindheit auftreten. 

Die oligarthritische Form des Kleinkindesalters (25-30%) zeigt vorwiegend einen Befall der unteren Extremität sowie eine Entzündung der Iris. 

Die oligarthritische Form des Schulalters beginnt vorwiegend im Bereich der Hüft- und Iliosakralgelenke, kann aber ebenso mit einer Entzündung der Iris einhergehen. Zudem besteht das potentielle Risiko des Übergangs in eine Spondyloarthritis.
 

Diagnostik:

Das klinische Bild in Bezug zum Lebensalter ist für die Diagnose entscheidend. Des Weiteren können allgemeine Entzündungsparameter sowie spezielle Antikörper erhöht sein. 

 

Therapie:

Initial steht die entzündungshemmende Behandlung im Vordergrund. Bei progredienten Beschwerden kommen zusätzlich Basistherapeutika sowie Biologika zum Einsatz.