Mit der Gründung des Profilzentrums Gesundheitswissenschaften (PZG) an der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg hat sich im Jahr 2013 erstmalig in Deutschland ein breiter thematischer Verbund zur gesundheitswissenschaftlichen Forschung und Lehre an einer Medizinischen Fakultät gegründet. 

Das PZG ist eine dynamische Forschungs-, Lehr- und Fortbildungseinrichtung zur Verbesserung der Gesundheit auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene. Das Zentrum ist einem umfassenden Ansatz von Public Health verpflichtet und führt die über die einzelnen Einrichtungen verteilten Kompetenzen systematisch zusammen. Das PZG bringt ForscherInnen und PraktikerInnen u.a. mit Expertise in den Bereichen Allgemein- und Arbeitsmedizin, Biometrie, Epidemiologie, Geschichte und Ethik, Gesundheits- und Pflegewissenschaften, Medizinische Soziologie und Rehabilitationsmedizin zusammen. Damit wird eine Stärkung der interdisziplinären und institutsübergreifenden Zusammenarbeit in den Gesundheitswissenschaften erreicht. 

Ziel ist es, einen profilbildenden Forschungsschwerpunkt zu konstituieren und weiterzuentwickeln, der einen Beitrag zu den zentralen Herausforderungen unseres Gesundheitssystems im 21. Jahrhundert leistet. 

Hier finden Sie den "Annual Report 2019" des PZG.

Weitere Informationen zum PZG finden Sie hier.